Die Durchführung der Arbeitslosenversicherung (Bundesgesetz über die obligatorische Arbeitslosenversicherung und die Insolvenzentschädigung) zählt zu den Kernaufgaben der Dienststelle Wirtschaft und Arbeit (wira).

Kurzarbeitsentschädigung  und  Schlechtwetterentschädigung

Die beiden Entschädigungsarten sind darauf ausgerichtet, bestehende Arbeitsplätze zu erhalten und werden an die Arbeitgebenden ausbezahlt.

Arbeitslosenentschädigung:

Sie wird bei teilweisem oder vollständigem Stellenverlust an die Arbeitnehmenden ausgerichtet.

Insolvenzentschädigung:

Sie wird bei geleisteter Arbeit, jedoch ausgebliebener Lohnzahlung an die Arbeitnehmenden ausgerichtet.

Die Arbeitslosenversicherung gewährt bei den aufgeführten Risiken einen angemessenen Erwerbsersatz und unterstützt Massnahmen zur Verhütung und Bekämpfung der Arbeitslosigkeit. Der Beitritt zur Versicherung ist für Arbeitnehmende obligatorisch.

SECO - Staatssekretariat für Wirtschaft Arbeitsmarktservice – Stellenmeldepflicht arbeit.swiss Gemeindezuordnung RAV